Der Fahrbahnbelag in der Faurndauer Wehrstraße zwischen der Schubart- und Erzgebirgsstraße wird erneuert. Die Arbeiten starten am Donnerstag, 27. Oktober, und werden bis in den Dezember hinein andauern, informiert die Stadt Göppingen.
Der Bus fuhr bislang in beide Fahrtrichtungen durch die sehr beengte Wehrstraße. Im Begegnungsfall kam es laut Stadt zu „ärgerlichen Situationen“. Deshalb fährt der Bus künftig von Göppingen in Richtung Faurndau auf der Beckhstraße.
Für diese neue Streckenführung werden in der Beckhstraße zwei neue Haltestellen einschließlich Wartehäuschen hergestellt. Von Faurndau in Richtung Göppingen wird die heutige Streckenführung beibehalten. Alle vier Haltestellen erhalten den barrierefreien Ausbaustandard.
In Faurndau finden ab Donnerstag Straßenarbeiten statt.
In Faurndau finden ab Donnerstag Straßenarbeiten statt.
© Foto: Stadt Göppingen
Für die Fußgänger werden Querungshilfen in der Wehrstraße, am Zugang zum Bayerpark und zur Pumptrackanlage vorgesehen. Von der EVF ist vorgesehen, dass insgesamt etwa zehn Hausanschlüsse für Wasser und Gas erneuert werden. Es werden auch in geringem Umfang Kabelarbeiten stattfinden. Die Firma Heim Infrastrukturbau GmbH wird die Bauarbeiten durchführen.