Die Polizei hat am Montag in Eislingen einen Einbrecher festgenommen. Gegen 3.45 Uhr war der 24-Jährige in eine Firma in der Steinbeißstraße eingestiegen. Über eine Überwachungsanlage sahen Zeugen den Einbruch und wählten den Notruf.

Streifenwagen versperrt den Fluchtweg

Mehrere Polizeistreifen rückten an. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete der Mann und kletterte über einen Zaun. Mit einem bereitgestellten Motorroller fuhr er davon. Ein Streifenwagen versperrte ihm den Fluchtweg. Mit dem Motorroller fuhr der 24-Jährige gegen das Polizeiauto und setzte seine Flucht im Anschluss zu Fuß fort. Polizisten konnten ihn einholen und festnehmen. Dagegen wehrte er sich massiv. Er verletzte zwei Polizisten leicht und beleidigte diese.
Die Polizisten nahmen den Mann mit auf das Polizeirevier. Dieses durfte er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch den verursachten Unfall entstand ein Schaden von etwa 11.000 Euro.

Zeugen können in jedem Fall helfen

Wer sich als Zeuge zur Verfügung stellt, handelt richtig und verantwortungsvoll, bekräftigt die Polizei und verweist auf ihre Aktion „Tu was“. Mit dieser Aktion ermutigt die Polizei Zeugen, sich zu melden, und gibt dazu wichtige Tipps. Mehr Informationen gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.