Die Stadt Göppingen trauert um den langjährigen Stadtrat und Lehrer am Mörike-Gymnasium, Martin Kapphan. Kapphan unterrichtete bis zu seiner Pensionierung an der Schule als Gymnasialprofessor in Mathematik und Physik. Erstmals zog er im Jahr 1989 in den Göppinger Gemeinderat ein, als noch Hans Haller Oberbürgermeister war. In dem Gremium galt Kapphan als stets meinungsfester, aber ebenso besonnener Lokalpolitiker. Der Göppinger Kämmerer Rudolf Hollnaicher erinnert sich: „Als Gymnasiallehrer für Mathematik hatte er eine besondere Affinität zu Zahlen. Dies zeigte sich besonders in seiner Funktion als haushaltspolitischer Sprecher seiner Fraktion und seinen Detailkenntnissen zum städtischen Haushalt.“ Sein ehemaliger SPD-Gemeinderatskollege Herbert Schweikardt nennt Kapphan einen „Gentleman vom Scheitel bis zur Sohle“. Er sei ein stets hilfsbereiter, vornehmer Mensch gewesen. Im Jahr 2004 verzichtete er im Alter von 70 Jahren auf eine erneute Gemeinderatskandidatur. Doch auch nach seiner Lokalpolitiker-Rolle engagierte sich Martin Kapphan ehrenamtlich, beispielsweise in der Göppinger Vesperkirche. Und er meldete sich zuweilen zu lokalpolitischen Themen zu Wort.