Am Donnerstag zog die Polizei auf der A 8 einen Laster aus dem Verkehr. Der Iveco Kleinlaster fuhr gegen 10.45 Uhr in Richtung Stuttgart. Eine Polizeistreife stoppte das Fahrzeug. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten einen 50 Zentimeter langen Riss in der Windschutzscheibe. Dadurch war die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben und der Laster wurde aus dem Verkehr gezogen. Die Fahrt darf der 35-Jährige erst nach erfolgter Reparatur fortsetzen.
Da der Fahrer keinen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 185 Euro sofort bezahlen.
Hinweis der Polizei: Ein technisch einwandfreies Fahrzeug dient der Sicherheit. Auftretende Mängel müssen sofort repariert werden.