Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine haben Karl Nägele davon abgehalten, in diesem Jahr das große Jubiläumsfest zu veranstalten. „So feiern wir im Frühjahr halt 100 und 1“, meint er schmunzelnd. Es war sein Großvater Johannes Nägele, der sich 1922 entschied, zusätzlich zu sein...