Brand in einer Hütte in der Salacher Hauptstraße: Eine Nachbarin hatte das Feuer am Donnerstag gegen 23.15 Uhr bemerkt. Die Feuerwehr rückte mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften aus, verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude und löschte den Brand. Die Hütte war vollständig zerstört. „Die Flammen waren meterhoch“, schildert ein Zeuge den Brand der Hütte, in der ein Taubenschlag untergebracht war. Rund 20 Tiere konnten gerettet werden, ein Dutzend Tauben verendeten. Die Ursache des Brandes ist nach Polizeiangaben nicht bekannt. Der vorläufige Schaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.