Ein Unbekannter hat am Wochenende (14./15. Januar) ein Fahrrad aus einer Garage in Lauterstein gestohlen. Das E-Bike stand zwischen Samstag und Sonntag in der Garage in der Friedhofstraße. Die war wohl nicht abgeschlossen. Ein Unbekannter gelangte hinein und nahm das Fahrrad mit. Laut der Eigentümerin war das Fahrrad der Marke Giant mit einem Schloss gesichert. Das Polizeirevier Eislingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizei gibt Tipps zur Sicherung des Fahrrads

Diebstahl ist eine Straftat, ganz gleich, ob ein Fahrrad abgeschlossen war oder nicht. Die Polizei verfolgt diese Taten konsequent. Bürger könnten selbst aber auch viel gegen Diebstahl unternehmen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Der beste Diebstahl-Schutz sei ein stabiles Fahrradschloss, zum Beispiel ein Bügel- oder Panzerkabelschloss. Beim Kauf sollten Bürger unbedingt auf "geprüfte Qualität" und hochwertiges Material (durchgehärteten Spezialstahl), sowie massive Schließsysteme achten. Das Schloss sollte außerdem groß genug sein, um das Fahrrad mit dem Rahmen an einem festen Gegenstand anzuschließen, zum Beispiel einen Fahrradständer oder Laternenpfahl.

Fahrradpass kann nach dem Diebstahl helfen

Wurde ein Rad gestohlen, ist es für die Polizei wichtig, die individuellen Fahrrad-Daten, zum Beispiel die Rahmennummer, zu erfahren. Die Polizei empfiehlt, diese Daten in einem Fahrradpass festzuhalten. Im Falle einer Kontrolle oder beim Auffinden eines Fahrrads kann die Polizei gestohlene Fahrräder damit zweifelsfrei identifizieren und dem Eigentümer zurückgeben. Wer im Besitz eines Smartphones ist, kann auch die kostenlose FAHRRADPASS-App der Polizei nutzen.