Der Radfahrer überquerte gegen 5.45 Uhr die Schlater Straße zwischen der Louis-Wackler-Straße und der Eschenbacher Straße. Er übersah einen Randstein und stürzte. Dabei zog sich der 63-Jährige Verletzungen im Gesicht zu. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und verständigte die Polizei. Bei der Aufnahme des Unfalls roch die Polizei Alkohol bei dem Mann. Ein Alkomattest bestätigte den Verdacht. Er musste eine Blutprobe abgeben. Die Polizei empfiehlt, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Alkohol schränke die Wahrnehmung ein, führe zur falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verenge das Blickfeld, beeinträchtige Reaktion und Koordination und Alkohol enthemme. „Diese Mischung ist gefährlich.“