Ein Mann war gegen 20:24 Uhr in seiner Wohnung eine Treppe hinuntergestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Das Gebäude in der Untere Sommerbergstraße in Mühlhausen war nur über steile und unbeleuchtete Treppen zu erreichen.  Deswegen forderte die Besatzung des bereits eingetroffenen Rettungswagens die Unterstützung durch die Bergwacht an. Diese transportierte den Patienten nach der Versorgung durch Notärztin und Rettungsdienst schließlich mithilfe einer Gebirgstrage zum bereitstehenden Rettungswagen, der den Patienten in ein nahes Krankenhaus brachte. Wie die Bergwacht mitteilte dauerte der Einsatz eine Stunde, es waren acht Kräfte vor Ort.