Gegen 22 Uhr hat sich in der Hauptstraße in Kuchen am Freitagabend, 20. Januar, ein Unfall ereignet. Dabei ist ein 45-jähriger Fiat-Fahrer auf den Ford eines 52-Jährigen aufgefahren.

Alkoholgeruch beim Fahrer

Das teilt die Polizei am Samstagmorgen mit. Die Ursache für den Unfall war offenbar recht schnell ausgemacht: Bei der Unfallaufnahme sei den Polizeibeamten aufgefallen, dass der Fiat-Fahrer nach Alkohol roch.

Führerschein einbehalten

Die Polizisten machten bei ihm einen Alkomattest. Der ergab, dass der 45-jährige Mann „nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand“, wie die Polizei schreibt. Bei dem Fiat-Fahrer sei zudem eine Blutprobe genommen worden. Außerdem wurde sein Führerschein einbehalten. Die Polizei schätzt den Schaden, der bei dem Unfall entstanden ist, auf insgesamt rund 9000 Euro. Bereits vergangene Woche krachte es im Raum Geislingen mehrmals am Albaufstieg.