Gegen 13.30 Uhr fuhr der 57-Jährige mit seinem VW in der Schubartstraße. Am Straßenrand sah er ein Mädchen stehen. Er hatte deswegen schon seine Geschwindigkeit erheblich reduziert und behielt das Kind im Auge.
Als er an dem Mädchen vorbei war, rannte plötzlich ein 6-Jähriger an dem Mädchen vorbei und auf die Straße gegen den VW. Dadurch erlitt er leichte Verletzungen und klagte über Schmerzen. Der Rettungsdienst brachte den Jungen vorsorglich in ein Krankenhaus.