Noch Mitte Dezember herrschte teilweise eisige Kälte. Als dann aber vor Weihnachten die Luftströmung auf Südwest drehte und einen massiven Warmluftvorstoß brachte, kletterten die Temperaturen aus dem Minusbereich auf durchschnittlich etwa neun bis zehn Grad. Wie der Eislinger Wetterdiensttechnik...