Die Kaiser-Brauerei in Geislingen verkauft am Samstag, 12.12.2020, ihr überschüssiges Fassbier, das durch die Gastronomie-Schließung zurückkam. Christoph  Kumpf, Geschäftsführer der Geislinger Brauerei, erklärt in einer Mitteilung, dass man nicht wie beim ersten Lockdown warten wolle, bis das Bier abgelaufen ist. Deswegen habe man einen Bier-Drive-In mit Ausschank für Samstag organisiert.

Wann, wo und wie funktioniert der Drive-in der Kaiser-Brauerei?

Los geht es um 10 Uhr, Ende der Aktion ist um 16 Uhr. Insgesamt werden rund 4.000 Liter Fassbier ausgeschenkt. Kumpf erklärt, dass Kunden an diesem Samstag ihre Thermoskannen, Milchflaschen oder sonstige Gefäße mit frischem Fassbier auffüllen lassen können, um den Alkohol daheim zu genießen. „Das alles passiert in Form eines Drive-in durch unsere Lagerhalle. Am Samstag haben außerdem unsere 1000 Bierclubber die Chance, ihre Freibiermarken einzulösen, die sie in einem normalen Jahr bei Events in der Region einlösen können.“ Die Aktion heißt „gefährdete Bierarten“.
Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels stand geschrieben, die Brauerei würde das Fassbier verschenken. Das war ein Missverständnis. Wir haben den Text korrigiert und bitten um Entschuldigung.