Mord oder tragischer Unfall? Die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung am Montagmorgen vor dem Landgericht Ulm könnten nicht gegensätzlicher ausfallen. Im Prozess um den Fall des 35-Jährigen, der vergangenen November an seinem Erbrochenen erstickt ist und auf einem Waldstück aufgefu...