Die Bürgermeisterwahl am 4. März in Amstetten wird immer spannender. Am gestrigen Freitag hat Gemeinderat Hansjörg Frank aus dem Amstetter Teilort Hofstett-Emerbuch seinen Hut in den Ring geworfen. „Als klar war, dass Bürgermeister Grothe aufhört, hab ich gleich den Gedanken gehabt,“ erläutert der 45-Jährige. Die Zustimmung vieler Bürger habe ihn dann zusätzlich ermutigt zu kandidieren, bekennt Frank, der auch Vorsitzender der Bezirkssynode im evangelischen Kirchenbezirk Geislingen ist. Ein Hauptziel des neuen Kandidaten: Mehr Bürgernähe im Rathaus. Mehr über Franks Beweggründe zur Kandidatur und seine Ziele für und mit Amstetten in der Samstagsausgabe von E-Paper.