Ein Betrüger hat sich in Biberach als Sohn einer Seniorin ausgegeben – und sie auf diese Weise um ihr Erspartes gebracht. Wie die Polizei berichtet, rief der Mann am Freitagmittag bei der Frau an. Er erzählte ihr, dass er gerade in der Nähe sei und eine Wohnung gefunden habe. Da er für diese umgehend zahlen müsse, benötige er Geld.
Der vermeintliche Sohn wies die Seniorin an, mit einem Taxi zur Bank zu fahren. Diese folgte den Anweisungen und ließ sich auch nicht von den Fragen der Bankangestellten beeindrucken. Kurz danach übergab sie das Geld einem unbekannten Abholer. Erst als sich der echte Sohn meldete, flog der Betrug auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verdächtiger Mann wird noch gesucht

Der Verdächtige, der das Geld abholte, soll zwischen 50 und 60 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß sein. Er sprach hochdeutsch, hatte dunkle Haare und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem dunklen Anzug.

Das könnte dich auch interessieren: