Ein schwerverletzter Fahranfänger und ein Sachschaden von rund 9000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend zwischen zwei Schelklinger Teilorten ereignet hat. Wie die Polizei mitteilt, war kurz vor 18 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem VW von Justingen in Richtung Ingstetten unterwegs. Dabei habe er die Kontrolle über seinen Wagen verloren – „aufgrund zu hoher Geschwindigkeit“, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Mehrfach überschlagen

Der VW kam daraufhin nach rechts von der Straße ab und überschlug sich in der Folge mehrfach, bis er schließlich auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen kam. Der Unfallverursacher erlitt nach Polizeiangaben schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Erst vor vier Wochen hatten Zeugen eine junge Fahrerin im Bereich der Achstadt gemeldet, die sich zwischen Allmendingen und Schelklingen ein Rennen mit einem anderen Pkw-Fahrer geliefert hatte. Dabei kam es ebenfalls zu Unfällen.