Einen kurzen Moment hat eine 50-Jährige am Montag nicht aufgepasst – und schon krachte es. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 6.30 Uhr mit ihrem VW in der Kirchbierlinger Straße unterwegs. An der Einmündung zur Braigestraße stoppte sie zunächst, fuhr dann aber los, obwohl ein Skoda von links aus Richtung Unterstadion kam. Dieser hatte Vorfahrt.
Der 19-Jährige im Skoda konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der VW prallte in die rechte Seite des vorfahrtsberechtigten Fahrzeugs. An den Autos entstand nach Einschätzung der Polizei ein Schaden von insgesamt rund 9000 Euro – 4000 Euro am VW, 5000 Euro am Skoda. Beide Fahrer blieben unverletzt.