Eine verletzte Frau und ein verletztes Kleinkind sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Sonntagmorgen zwischen Ehingen-Rißtissen und Laupheim-Untersulmetingen ereignet hat. Wie die Polizei mitteilt, war eine 24-Jährige auf dieser Strecke gegen 9 Uhr mit ihrem Toyota unterwegs. „Vermutlich aus Unachtsamkeit“, so heißt es in der Pressemitteilung, sei die Frau mit ihrem Auto nach rechts auf den Grünstreifen gekommen. Beim Gegenlenken übersteuerte sie – so heftig, dass der Toyota nach links von der Straße abkam, sich überschlug und schließlich in einer Wiese auf dem Dach zum Liegen kam.

Verkehrspolizei ermittelt den Unfallhergang

Sowohl die Fahrerin selbst als auch ein Kleinkind, das in einem Kindersitz im Auto mitfuhr, wurden bei dem Unfall verletzt. Beide kamen mit Rettungswagen in eine Klinik. Der Toyota war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit; ein Abschlepper barg das Auto.
Die Verkehrspolizei Laupheim hat den Unfall aufgenommen und ermittelt nun den genauen Hergang. Den Sachschaden an dem Fahrzeug schätzt die Polizei auf ungefähr 7.000 Euro.