Im Ehinger Teilort Rißtissen ist am Dienstagmorgen ein achtjähriger Junge verletzt worden. Wie das Ulmer Polizeipräsidium mitteilt, geschah es gegen 11.45 Uhr in der Rißstraße, als der Junge mit seinem Tretroller auf dem Gehweg in Richtung Ortsmitte fuhr. Ohne auf den Verkehr zu achten, zog der Junge allerdings plötzlich nach links und fuhr über einen Fußgängerüberweg.

Autofahrer überrascht

Dieses Manöver kam für einen 73-jährigen Autofahrer unerwartet. Trotz einer Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß. Dadurch stürzte der Achtjährige zu Boden und erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus, berichtet die Polizei