Kein Durchkommen mehr für Autofahrer: Die Ehinger Bahnhofstraße ist auf Höhe der Zentrale der VR-Bank Alb-Blau-Donau seit diesem Mittwoch gesperrt. Voraussichtlich wird die Sperrung frühestens am Freitag, 11. November, um 15 Uhr wieder aufgehoben. Zwischen den Einmündungen der Kirchgasse und dem Tränkberg wird derzeit der Belag der Fahrbahn erneuert. Eine Folge für den Busverkehr ist, dass die Haltestelle Amtsgericht in diesem Zeitraum nicht angefahren werden kann. Die Ersatzhaltestelle ist der Busbahnhof.