Zahlreiche Verkehrsverstöße deckte die Polizei am Mittwoch im Rahmen einer Kontrolle in Schelklingen auf: Wie das Polizeipräsidium Ulm mitteilt, richteten die Beamten in der Ehinger Straße eine Kontrollstelle ein. Zwischen 10 und 11.30 Uhr stoppten sie hier insgesamt 14 Autofahrer – sechs von ihnen waren nicht angeschnallt, acht nutzten während der Fahrt ihr Mobiltelefon.

Appell an Autofahrer

Die Polizei nimmt dies zum Anlass, in beiden Punkten an Autofahrer zu appellieren: „Schützen Sie Ihr Leben und das Leben Ihrer Kinder, indem Sie einen Sicherheitsgurt bei der Fahrt im Auto anlegen“, schreibt sie. Ein Gurt bewahre bei einem Unfall davor, durch das oder aus dem Auto geschleudert zu werden – und verhindere so oft schwerste Verletzungen.
Selbst ein kurzer Blick aufs Handy ist gefährlich: „Bereits bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt“, heißt es in der Polizeimeldung. „Stellen Sie sich vor, was in dieser Zeit im schlimmsten Fall alles passieren könnte.“ Fahrer sollte deshalb während der Fahrt nur über eine Freisprecheinrichtung telefonieren.