Schnell von A nach B: Wer es eilig hat, ist mit einem E-Scooter gut bedient. Das dachte sich offenbar auch ein 22-Jähriger, der am Mittwoch gegen 10.15 Uhr mit seinem Elektroroller im Mühlenweg in Ehingen unterwegs war. Seine Fahrt war aber vielmehr schnell zu Ende: Wie die Polizei mitteilt, fiel der junge Mann mit seiner Fahrweise einer Polizeistreife auf. Diese stoppte ihn – und bekam schnell den Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte.

Der Roller ist erst einmal weg

Ein Drogentest bestätigte das. Der 22-Jährige musste daher in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Seinen E-Scooter nahmen die Beamten mit. Außerdem wurde dem Mann untersagt, in den nächsten 24 Stunden ein Kraftfahrzeug zu führen. Und: Eine Anzeige droht ihm natürlich auch.