Die festliche Zeit ist auch in das Stüble in die Burgbergstraße eingezogen. Die Tische sind liebevoll weihnachtlich geschmückt an diesem Samstagmittag. Zusammengekommen sind alle die, für die ein opulentes Mahl finanziell nicht einmal zu solch einem Fest aus der Küche kommen kann. Die Besucher sind bunt gemischt vom Säugling bis zum Rentner. Alle freuen sich über das gemütliche Treffen.
Aus der Küche duftet bereits das Essen. Die ehrenamtlichen Helferinnen des Arbeitskreises Burgbergstraße haben Burgunderbraten gekocht, der für das Treffen gespendet worden ist. Serviert wird er wenig später mit grünen Bohnen und Spätzle. Zum Nachtisch gibt’s Vanilleeis mit heißen Kirschen.
Doch zuerst wird mit einer Andacht gefeiert. Pfarrer Matthias Brix von der evangelischen Christusgemeinde Crailsheim liest die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu – und die Besucher hören aufmerksam zu. Pfarrer Eyub Aksoy hat eine Geschichte mitgebracht, die in die Adventszeit passt. Es geht um einen Mann, der sich vor allem aus Einsamkeit das Leben nehmen wollte. Durch einen Zufall wird er von einem ihm unbekannten Mann um Hilfe gebeten – und entscheidet sich anders.
Gemeinsam singen die Besucher mehrere Lieder, werden dazu auf dem Keyboard begleitet. Es erschallt „Macht hoch die Tür“, „Stille Nacht, Heilige Nacht“ und „O du fröhliche“. Danach genießen die Besucher das Essen – und kommen miteinander ins Gespräch.

Das könnte dich auch interessieren:

Fichtenau