Am Samstag gegen 23.50 Uhr sind Anwohner in der Bürgermeister-Demuth-Allee von einem lauten Knall aufgeschreckt worden. Als eine Zeugin nachschaute, sah sie einen silbernen Mercedes, der mehrere Holzpfosten, ein Verkehrszeichen und einen kleinen Baum umgefahren hatte und gerade davonfuhr. Das unfallbeschädigte Fahrzeug konnte wenig später von einer Streife in der Burgbergstraße aufgefunden werden, teilt die Polizei mit.

Fahrer hat keinen Führerschein

Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass zum Unfallzeitpunkt ein 21-Jähriger am Steuer saß, der unerlaubt mit dem Fahrzeug seines Opas unterwegs war. Deshalb musste sich der 21-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, die ihn zum Führen eines Pkw berechtigt. Wie die Polizei berichtet, entstand am Auto des Großvaters Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.