Die Freiwillige Feuerwehr Markgröningen befand sich am Donnerstag, 17. Januar, mit insgesamt 32 Wehrleuten und sieben Fahrzeugen in der Tammer Straße in Markgröningen im Einsatz. Gegen 20.25 Uhr wurde ein Kaminbrand gemeldet. Die vier Bewohner konnten das betroffene Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehr hatte den Brand, der aus noch unbekannter Ursache entstanden war, schnell im Griff. Sachschaden entstand nicht, so dass alle Personen anschließend wieder zurückkehren konnten.