Zur ersten Sitzung des Heselwanger Ortschaftsrates 2023 am 19. Januar konnte Ortsvorsteher Berthold Roller das vollständige Ratsgremium sowie drei Bürgerinnen begrüßen. Der Ortsvorsteher berichtete, dass in der vergangenen Sitzung keine nicht öffentlichen Beschlüsse gefasst wurden.

Eingeschränktes Halteverbot in Balingen

Zudem konnte er berichten, dass als Folge des Ortsumgangs 2022 und zusätzlichen Verkehrsschauen verkehrsrechtliche Anordnungen erlassen wurden. Zukünftig wird je ein eingeschränktes Halteverbot in der Bürgermeister-Jetter-Straße zwischen Gebäude 47 und 53 (Ecke Weihentalstraße) und in der Weihentalstraße an der Ecke Bürgermeister-Jetter-Straße ausgeschildert werden. Diese Maßnahme dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit in diesem viel befahrenen Bereich. Zusätzlich ist ein absolutes Halteverbot vorgesehen – in der Trogenstraße ab Höhe Haus Nr. 16. Dies ist notwendig, da in diesem Bereich häufiger Fahrzeuge geparkt haben, sodass der Busverkehr erheblich gestört war. Die erforderliche Beschilderung wird in den kommenden Wochen installiert.
Weiterhin gab Ortsvorsteher Roller einen Überblick über die eingereichten Haushaltsanmeldungen 2023 für Heselwangen. Folgende Schwerpunkte sind hierbei enthalten: Anbau Vereinsheim (900 000 Euro), Fertigstellung Aufzug Vereinsheim (140 000 Euro), Umrüstung Flutlichtanlage Sportplatz (50 000 Euro), Planung Kanalkonzept (50 000 Euro). Diese Punkte sind im Haushaltsentwurf enthalten und werden in der Balinger Gemeinderatssitzung am morgigen Dienstag beraten und entschieden. Der Ortschaftsrat hofft, dass die eingereichten Maßnahmen die Zustimmung des Gemeinderates bei der Haushaltsdebatte in der kommenden Gemeinderatssitzung finden.

Arbeiten im Vereinsheim

Der Ortsvorsteher gab bekannt, dass der Veranstaltungskalender der Vereinsgemeinschaft für 2023 vorliegt. Die wichtigsten Termine werden in den Ortschaftsratssitzungen aufgezeigt. Bei Bedarf kann auch eine Kopie des Kalenders in der Ortschaftsverwaltung abgeholt werden.
Zum Stand der Sanierung des Vereinsheims erklärte Ortsvorsteher Berthold Roller, dass aktuell die Arbeiten am Aufzug fortgesetzt werden. Der Fortschritt und Termine hierbei sind jedoch witterungsbedingt schlecht abzuschätzen, jedoch ist aus heutiger Sicht die vorgesehene Nutzung des Vereinsheims während der Bauphase gewährleistet.
Die nächste Sitzung des Ortschaftsrates findet am Donnerstag, 9. Februar, um 19.30 Uhr in der Ortsverwaltung statt.