Ein 21-Jähriger fuhr gegen 11.40 Uhr mit seinem Polo die Untere Talstraße ortsauswärts. Dabei musste er zwischen den beiden Einmündungen zur Obere Talstraße aufgrund von Gegenverkehr hinter zwei am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen anhalten. Der 72 Jahre alte Lenker eines Citroens, der ebenfalls auf der Untere Talstraße in Richtung Ortsausgang unterwegs war, wollte links an dem Polo vorbei und prallte prompt mit einem entgegenkommenden Mercedes eines 27-Jährigen zusammen. Dabei erwischte es Polo, Citroën und Mercedes. Und nicht nur das.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo noch auf einen davor geparkten Mitsubishi geschoben. Dieser prallte dann gegen einen ebenfalls geparkten Skoda.
Alle drei Autofahrer sowie eine 20-jährige Insassin und ein 28 Jahre alter Mitfahrer im Polo erlitten nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst versorgte sie vor Ort und brachte den Mercedes-Lenker zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.
Vier der fünf Autos waren nicht mehr fahrbereit.