Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Das besagt eine alte Weisheit. Demnach dürfe man immer dann Party machen, wenn einem danach zu Mute ist. In diesem Jahr gibt es in Stetten, Meßstetten und Bitz eine Reihe an Veranstaltungen, die zum ausgelassenen Beisammensein einladen. Eine Auswahl, was in den nächsten 12 Monaten in der Region los ist:

Stetten a.k.M.

In ganz Baden-Württemberg werden in diesem Jahr zahlreiche (Ober-) Bürgermeister gewählt. Auch in Stetten a.k.M. haben die Bewohnerinnen und Bewohner am 29. Januar die Wahl. Zwei Kandidaten treten für das Amt an: der Stettener Bürger Lukas Graf sowie Amtsinhaber Maik Lehn. Erreicht keiner der beiden Kandidaten im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit, folgt am 26. Februar ein zweiter Wahltag.
Vom 7. bis 9. Juli feiert die Reservistenkameradschaft ihr 40-jähriges Bestehen. Genauere Informationen zum Fest gibt es noch nicht, sie werden von der Kameradschaft bekannt gegeben, sobald die Planungen abgeschlossen sind.
Viel Frauenpower ist am 8. Oktober auf den Stettener Straßen unterwegs. Zum 15. Mal findet dann der vom TSV Stetten a.k.M. organisierte Frauenlauf statt. Sowohl über die zehn Kilometer als auch über die halbe Distanz können die Läuferinnen an den Start gehen.
Am 25. November findet – bereits zum zehnten Mal – die Rocknacht der Dorfgemeinschaft Storzingen statt. Im vergangenen Jahr sorgte die Band „Bigger Bang“ mit Covern der Rolling Stones für gute Stimmung. Wer in diesem Jahr den Saal bespielt, ist noch nicht bekannt.
Das Jahr endet in Stetten a.k.M. mit einem Weihnachtsmarkt in Storzingen am 2. und 3. Dezember. Eine Woche vor Weihnachten, am 16. Dezember lädt der Musikverein Frohnstetten zum Jahreskonzert ein.

Meßstetten

Musik und Kultur im großen Rahmen gibt es in Meßstetten am 13. Mai, wenn die SWR4-Schlagerparty zu Gast ist. Ein SWR4-DJ sowie eine Live-Band, wie die Schlager Club Band, spielen die bekanntesten Schlager-Hits von Helene Fischer, Roland Kaiser, Andreas Gabalier und Co.
Vom 23. bis 25. Juni feiert der SV Heinstetten seinen 90. Geburtstag. 1933 wurde der Sportverein gegründet und betreibt seitdem eine Fußballabteilung. Mit Aerobic-Kursen und Damengymnastik, bietet er außerdem ein Breitensportangebot.
Radfans kommen am 2. September auf ihre Kosten, wenn die größte Rennserie für Amateure in Süddeutschland, der Interstuhl-Cup, in der Gemeinde Station macht. Die erste von insgesamt 13 Etappen startet am 2. April in Friedrichshafen.
Das legendäre Weinfest des Musikvereins Heinstetten steht auch in diesem Jahr wieder in den Startlöchern. Vom 22. bis 24. September wartet auf Besucherinnen und Besucher in der dortigen Festhalle viel Party, Musik, Frühshoppen, Kaffee und Kuchen.
Im Oktober folgt eine Reihe an lokalen Festen: So lädt am 8. Oktober die evangelische Kirchengemeinde Meßstetten zum Erntedankfest ein, am 13. Oktober feiert der Sportverein Heinstetten sein Oktoberfest, am 14. und 15. Oktober folgen die Kilben des Heimatvereins Kohlraisle und des Musikvereins Unterdigisheim.

Bitz

Es gilt als das ungewöhnlichste Rennen in Deutschland. Beim Blue Tupper Race in Bitz fahren Teams in selbst gebauten und verzierten Tonnen eine Piste beim Skilift Auchte hinunter. Am 4. Februar soll es in diesem Jahr wieder soweit sein – vorausgesetzt Frau Holle spielt mit und sorgt für ausreichend Schnee. Wenn nicht, droht dem Event, wie schon öfter in der Vergangenheit, eine Absage.
Allen Grund zum Feiern hat am 29. April der Tischtennisclub Bitz. Vor 30 Jahren, also 1993, wurde er gegründet. Anlässlich des Jubiläums findet in der Festhalle eine Feier statt.
Vom 23. bis 25. Juni lädt die Ortsgruppe Bitz des Schwäbischen Albvereins alle Kinder und Jugendlichen ab acht Jahren zum „Fuchsfarm-Festival“ (FUFAFE) ein. In dem Jugendzentrum bei Albstadt, verbringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Wochenende voller Abenteuer. Gemeinsam schnitzen sie Werkzeuge, streifen durch den Wald und spielen Spiele.
„Schnoga“, so nennen sich die Bitzer Anwohner. Der Name, den sich auch eine der dortigen Narrenzünfte zu eigen gemacht hat, geht auf eine „Schnoga“-Plage zurück. Einmal im Jahr feiern die Bewohner in Bitz ihr „Schnogafescht“ – 2023 ist es am 22. und 23. Juli soweit.

Festprogramm Mitte Februar

Die Narrenzünfte im Zollernalbkreis sind mit Veranstaltungen ins neue Jahr und die Fasnet-Zeit gestartet. So veranstalteten beispielsweise die „Fels Deifl“ in Bitz einen Tag nach Dreikönig einen Nachtumzug. Auch mancher Narrenbaum wurde von den Zünften bereits aufgestellt. Auf die Narren wartet Mitte Februar ein Fasnet-Festprogramm, das am 16. Februar mit dem Schmotzigen beginnt. Die Ortsfasnet folgt bis Dienstag, 21. Februar. Das gesamte Wochenende wartet mit langen Umzügen auf. Am Sonntag, 19. Februar, um 14 Uhr, beispielsweise in Stetten a.k.M. Zur gleichen Uhrzeit findet dort am Montag ein Kinderumzug statt.