„Twin it!“ Zeig auf den Zwilling!

Ein berauschendes Memory: „Twin it!“
Ein berauschendes Memory: „Twin it!“ © Foto: Huch!
Ulm / Fabian Ziehe 08.09.2018
SWP-Spieletest: Das kleine Spiel „Twin it!“ ist ein Memory-Klon für Action-Fans mit einem hübschen Twist.

Psychodelisch wirkt dieses Spiel optisch nicht nur im ersten Moment: Die 135 quadratischen Kärtchen  in „Twin it“ erinnern an einen Drogenrausch am Stand von Goa. Die aufgedruckten Motive sind in Pastelltönen gehalten, sie zeigen Tropfen, Schlieren, Verästlungen, Mandalas – und sie sehen sich oftmals verdammt ähnlich. Das simple Familienspiel ist im Grunde ein Memory-Klon. Allerdings bietet es einen hübschen, sagen wir mal: „Twin-Twist“.

Die Kärtchen sind beidseitig mit unterschiedlichen Bildern bedruckt – jedes Motiv gibt es ein bis drei Mal. Jeder Spieler erhält zu Beginn einen Stapel und legt diesen so vor sich hin, dass alle anderen mit der Hand ran kommen. Einer legt die oberste Kart in die Tischmitte, dann der Nächste, dann der Übernächste... Irgendwann tauchen Kärtchen mit identischem Motiv auf – in der Tischmitte oder auch auf einem der Spieler-Stapel. Wer es sieht, knallt auf beide seine Hand. Er sackt das Pärchen ein und legt sie neben seinen Stapel. Sie können gemopst werden, wenn das Motiv ein drittes Mal erscheint.

Zwei Varianten

Es gilt, den Überblick zu wahren, und fix zu reagieren, um die für den Sieg erforderten fünf Pärchen einzusammeln. Flinke Finger, aufgekratzte Stimmung, zuckende Blicke: „Twin it!“ ist nichts für gemütliche Zeitgenossen, sondern ein gewitzter Füller für Action-Fans. Das Spiel bietet zudem einen Team- und einem Koop-Modus. Auch die kann man ja noch flugs probieren... und dann noch eine Revanche... und noch eine Partie... Vorsicht also: Bei „Twin it“ kann man sich durchaus in einen kleinen Rausch spielen.

In aller Kürze

„Twin it!“


Von Nathalie Saunier, Rémi Saunier, Thomas Vuarchex, 2-6 Spieler, ab 6 Jahren, 5-10 Minuten, Huch!, etwa 20 Euro.

Unsere Wertung: 4 von 5 Sternen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel