Gutmütig blickt das Tier in die Ferne. Friedrich Frankowitsch tätschelt ihm den Kopf. „Das ist Maruff, mein Kettenhund“, sagt er und lacht. Der Hund bewegt sich nicht, denn er ist eine Skulptur – hergestellt aus rostigen Eisenketten, Sprungfedern, Gartenrechen, Haken, Hufeisen, Blechscheren...