Zu viel Fleisch, Gemüse ohne Biss, zu wenig Abwechslung: Die Speisepläne an deutschen Schulen kommen in Untersuchungen selten gut weg. Begründet wird die maue Qualität oft mit den niedrigen Preisen. Die Kostenfrage beim Schulessen ist Thema einer neuen Studie, die Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) am Dienstag (10.15 Uhr) in Berlin vorstellt. Über gesundes Schulessen spricht dabei auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Die Studie hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) im Auftrag von Klöckners Ministerium erarbeitet. Die DGE gibt seit Jahren Empfehlungen für gesundes Schulessen, etwa dass täglich Gemüse auf den Teller kommen sollte.

Das könnte dich auch interessieren