Rund 200 engagierte Bürger waren beim Ehrenamtsempfang des Landkreises im Göppinger Sparkassenforum zu Gast.

In Vertretung des erkrankten Landrats Edgar Wolff ließ Sozialdezernent Rudolf Dangelmayr gleich von Anfang an keinen Zweifel, worum es an dem Abend gehen sollte: „Wir wollen Sie feiern“, betonte Dangelmayr. In seiner Begrüßung dankte er den engagierten Bürgern aus verschiedenen Bereichen dafür, dass sie ihre Fähigkeiten und Talente zugunsten der Allgemeinheit einbrächten und damit dazu beitragen würden, den Landkreis lebenswert zu machen. Allergrößten Respekt zollte der dem Ehrenamt, dessen „vielfältige und bunte“ Facetten er schlaglichtartig mit Erwähnung unterschiedlichster Bereiche eindrucksvoll deutlich machte.

Was die anderen Redner beim Ehrenamtsempfang sagten und warum die freiwilligen Helfer die Lebensqualität der Landkreisbewohner verbessern, lesen Sie am Freitag in der NWZ oder im E-Paper.

200


ehrenamtlich Tätige waren zum Empfang ins Sparkassenforum gekommen – von Hornissenberatern über Hospizmitarbeiter und hin zu
Familienhelfern.