Ulm Kurz & Krass:Schutz vor Gesülze

Ulm / 21.03.2016
Die lieben Kollegen sind ja ganz nett. Aber wenn man am Arbeitsplatz so richtig im Stress ist, die Termine drücken oder man bei einem Problem nicht weiterkommt, kann jedes Wort von ihnen zu viel sein.

Wie schön, dass es gegen das Dauergemurmel jetzt ein denkbar einfaches Mittel gibt: Bullshit-Protektoren, kostenlos zum Herunterladen. Die Vorlage wird auf festes Papier gedruckt oder auf Karton aufgeklebt und ausgeschnitten. Auf die Ohren gesetzt, soll aus einem Gespräch am Nachbartisch, bei dem man jedes Wort mitbekäme, laut Anbieter schwaches Getuschel werden.

Der Test ergibt: Die Protektoren halten so gut wie keine Geräusche ab. Sie sehen aber witzig aus und sind eine nette Geschenkidee. Und noch einen Effekt haben sie: Manche Gespräche werden leiser, brechen ganz ab oder finden nicht mehr statt, wenn man den Beschützer angelegt hat. Denn nun ist für alle sichtbar: Hier möchte jemand nicht gestört werden. Die Reaktionen im Netz sind begeistert, weiterführende Ideen sind auch dabei: „Genial zum Lehrer vergraulen“, schreibt einer, „wenn der Unterricht langweilig ist!“

Wer mag, kann die Riesenohren auch ausmalen oder umdrehen. Wem die Aufschrift „Garantierter Schutz vor Gesülze“ etwas herb erscheint, kann den Text ändern. Schließlich will man ja auch in Zukunft gut mit den Kollegen auskommen – ganz ohne Protektor.

www.arktis.de/bullshit-protector/?c=6