Die Band macht neugierig – ein abgefahrener Name, expressionistisch anmutende Videos, ein bittersüßer Soundtrack, der ein bisschen an den Melancholie-Pop von „Element of Crime erinnert“, irritierende Songtitel wie „Beherbungsverbot“ (falls schon vergessen: Ein Begriff aus der Corona-Zeit...