Wir waren in der Hälfte der Spielzeit. Wir waren so im Flow. Ich weiß noch, wie ich eine Tanzzeitschrift bekommen habe, in der ein Artikel über die Tänzer in Wuhan drinstand. Da dachte ich: Ach, China ist weit weg. Und dann war plötzlich der erste Fall hier um die Ecke.“ Reiner Feistel erinnert sich an den Beginn der Corona-Pandemie. Der Direktor des Ulmer Tanztheaters und seine Compagnie waren mitten in den Proben für den Tanzabend „Ei...