Brauchst du Emotion?“, steht auf den Papiertaschentuch-Päckchen, die im Foyer verteilt werden. Okay, das ist Ironie, ein Mittel gegen die Rührseligkeit. Aber nach der ewigen Corona-Pause möchten wir tatsächlich mal wieder musikalische Emotionen live im Opernhaus verabreicht bekommen. Wo denn sonst? Wobei Jules Massenets „Werther“ nach Goethes Briefroman natürlich recht hoch dosiert ist, mit Risiken und Nebenwirkungen.
Auf einer leuchten...