„Ei!, wie schmeckt der Coffee süße“, schwärmt das Liesgen in Bachs „Kaffeekantate“, und einen „Heißhunger auf Kultur“ vermutet Hans-Christoph Rademann, der Leiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart, sowieso: Richtig, diese barocke „Genusstour“ war ein Labsal fürs Publikum, das am Samstagabend in den Wagenhallen live das Auftaktkonzert des Musikfests Stuttgart goutierte. Was nach dem ewigen Lockdown keiner mehr gehofft...