Oberschwaben ist nicht gerade die große weite Kunstwelt, aber im Park der Villa Rot vermisst man sie auch nicht. Einen idyllischeren Ort als das kleine Museum in Burgrieden-Rot kann man sich kaum vorstellen, wenn man mit Direktor Thomas Schmäschke zum Gespräch draußen sitzt, von Vögeln umzwitschert. „Wo hat man denn sonst so einen Arbeitsplatz?“, fragt er rhetorisch. Es grünt und blüht im Garten, früher am Tag hätten Nachbarn Holunde...