Er kommt vom Dorf, aufgewachsen ist er im Schatten des Bierlinger Kirchturms. Mit Siebzehn, so heißt es in seiner Vita, sei er nach der Schule in eine Bankkauflehre geschliddert. Bücher, sagt der heute 60-jährige Walle Sayer, habe es daheim keine gegeben, aber Gedichte habe er immer gelesen, auch...