Es war vor fünf Jahren gewesen, im Heidelberger Theater, und Jenny Erpenbeck hatte eine Laudatio zu halten: „Ein Mensch, der liest, lässt sich auf die Welten anderer ein, er setzt voraus, dass es in diesen fremden Welten etwas gibt, das ihn angeht, das seins ist, obwohl er es noch gar nicht kenn...