Die 160 000 Objekte, die das Stuttgarter Linden-Museum in seinen Ausstellungsräumen und Depots verwahrt, kommen aus aller Welt, von der Sicán-Totenmaske aus Peru über den Herero-Beinschmuck aus Namibia bis hin zur Fingerzitrone aus China. Nun können diese drei Beispiele und zunächst rund 2000...