Malerei handelt immer auch vom Sehen selbst, und Anna Dorothea Therbusch war eine Frau, die sehr genau hinguckte. Ein um 1780 entstandenes Selbstporträt zeigt die zu diesem Zeitpunkt bereits etwa 60-jährige Rokokomalerin im Witwenschleier und mit einem Monokel vor dem rechten Auge. Die gebürtige ...