Der Spaziergänger – und diesmal ist ausnahmsweise mal nicht der Corona-Leugner oder wütende Impfgegner gemeint – unterscheidet sich vom bloßen Passanten durch seine innere Haltung und die „offene Optik“, mit der er durch die Umgebung schreitet. So beschreibt es der Kölner Kunsthistoriker...