Die einen nennen ihn den singenden Papst des schlechten Geschmacks, die anderen den König des Schalala: Dieter Thomas Kuhn. Was allerdings im Jahre 1994 mit heftigem Augenzwinkern und als eine Art Gegenbewegung mit sonnenblumigem Hippie-Flair begann, verselbstständigte sich spätestens nach dem Co...