Das ist ja ein großes Wort: Nichts weniger als den „besten“ deutschsprachigen Roman des Jahres hat die Jury des Deutschen Buchpreises zu küren. Und stolze 202 Titel, eingereicht von 124 Verlagen, waren zu sichten. Das liest, das schafft kein Mensch – aber die siebenköpfige Jury hat sich vor...