Obersontheim Keine Geschenke

Obersontheim / MSCH 07.11.2015
Der Tabellenvierte Sindringen erwartet den TSV Obersontheim. Die Gäste haben eine schlechte Elfmeterbilanz vorzuweisen.

Eigentlich haben beide Vereine sich dieselbe Zielsetzung auf die Fahnen geschrieben, nämlich Förderung der Talente aus der eigenen Jugend mit dem Fokus auf den Klassenerhalt. Während Sindringen/Ernsbach in der Bezirksligatabelle auf Rang 4 rangiert, krebst der TSV Obersontheim im unteren Viertel herum und versucht verbissen, sich herauszustrampeln. Dies wäre ja auch fast gelungen, wenn, ja wenn die verdammten Rückschläge nicht wären. Den Punktgewinn gegen Hessental kann man getrost als "Gewinn" bezeichnen - sieht man einmal davon ab, dass nach Gründelhardt nun auch gegen Hessental ein Elfmeter vergeben wurde. Geschenke dieser Art sollte man in der Lage, in der sich Obersontheim befindet, nicht allzu oft machen. Unbestritten ist die individuelle Klasse der SG mit den Baier-Brüdern und Rico Megerle, die zusammen fast alle Scorerpunkte mit 27 (Tore und Vorlagen) für sich beanspruchen. Info SG Sindringen - TSV Obersontheim, Sonntag, 14.30 Uhr

Zurück zur Startseite