Jungingen Frauen-Fußballerinnen ärgern Favoriten

Jungingen / Helen Weible 14.02.2017

Der SV Jungingen hat bei den Verbandshallenmeisterschaften in Leutenbach bei Winnenden eine sehenswerte Leistung abgerufen. Einen Tag nach dem 4:1-Testerfolg gegen den FC Ellwangen, bot der Bezirkshallenmeister großen Kalibern aus dem Südwesten die Stirn. Als Gruppenzweiter mit einem Punkt weniger als der spätere Titelträger TV Derendingen (Oberliga) zog der SV Jungingen ins Halbfinale ein. Gegen den VfL Sindelfingen gespickt mit Spielerinnen aus der zweiten Bundesliga entwickelte sich eine enge Partie. Einen 0:1-Rückstand verwandelten die Ulmer Vorstädterinnen noch in ein 1:1, mussten sich aber letztlich gegen den Finalisten mit 1:2 geschlagen geben. Im kleinen Finale hatte die Mannschaft aber noch genug Körner, um den Zweiten der Gruppe B, SV Granheim (Landesliga), mit 2:0 zu schlagen.

„Wir sind mit unserem Ergebnis mehr als zufrieden“, sagte Spielertrainerin Chantal Bachteler. Die Konzentration gelte jetzt ganz der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Verbandsliga. Ligakonkurrent FV Bellenberg verpasste bei der En­d­­­run­­de am Wochenende als Gruppendritter nur knapp den Einzug in die K.o.-Runde.