Im Rahmen des Ulmer „Festival contre le racisme“ lesen zwei geflüchtete afghanische Jugendliche und ihre Betreuerin eigene Gedichte und werden musikalisch begleitet. Es handelt sich um den Ausschnitt einer berührenden Veranstaltung des Theaters Ulm aus der Reihe „Komm, ich erzähl‘ 

Im Anschluss spielt die Band Roadstring Army eigene Stücke und Coversongs aus ihrem Repertoire.