Braunsbach Hoffnung auf Belohnung

Braunsbach / HD 02.04.2016
Braunsbach trifft auf das Bezirksligaurgestein aus Wachbach. Zwischen beiden Vereinen hat sich in kurzer Zeit eine Fanfreundschaft entwickelt.

In der letzten Saison gelang dem TSV gegen die Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel ein Sieg. Am Sonntag muss das Braunsbacher Trainergespann Jens Breuninger und Patrick Wieland auf Eduardo Espinos Molina verzichten. Hinter dem Einsatz von Routinier Daniel Walz steht noch ein dickes Fragezeichen. Er fehlte dem TSV nach einem Schlag auf den Kopf aus der Partie am Ostersamstag bereits im Spiel am Ostermontag in Obersontheim und konnte unter der Woche nicht trainieren. Weiterhin ist auch der Einsatz von Vicente Bueso Molina gefährdet. Nach überstandener Grippe steht Torspieler Joachim Fritsch gegen Wachbach wieder zur Verfügung. Bei der Heimelf hofft man, dass sich mit einem überraschenden Punktgewinn gegen den klaren Favoriten aus Wachbach der Abstand zu den in der Tabelle vor dem TSV liegenden Mannschaften zumindest nicht noch weiter vergrößert.

In den vergangenen Wochen konnte sich die Mannschaft aus dem Kochertal nicht für die oft engagierten und guten Leistungen mit Punkten belohnen, wodurch der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf ausgeblieben ist. Um gegen die Mannschaft von Trainer Wolfgang Tittl punkten zu können, muss man beim TSV vor allem darauf achten, SV Stürmer Simon Kißling (neun Treffer) möglichst nicht ins Spiel kommen zu lassen. Info TSV Braunsbach - SV Wachbach, Sonntag, 15 Uhr